Veranstaltungen

Hier erfahren Sie alles über aktuelle Veranstaltungen rund um Anikas Bücherbude. Vor allem Autorenlesungen sollen dabei im Vordergrund stehen. Ich freue mich darauf, Ihnen mehrmals im Jahr ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können und Ihnen die Möglichkeit zu geben, Autoren hautnah zu erleben.

Die Lesungen werden größtenteils im Hunstiger Dorfhaus stattfinden, das uns der Gemeinnützige Verein von Hunstig und Umgebung freundlicherweise dafür zur Verfügung stellt.

Des Weiteren wird es auch in der Bücherbude selbst immer mal wieder kleine Aktionen rund um die Themen Lesen und Literatur geben, sodass es das ganze Jahr über etwas zu entdecken gibt. Schauen Sie einfach vorbei und lassen Sie sich überraschen.

Der_alte_Mann_und_das_Netz_groß.jpg
Anikas Bücherbude ist rund um die Uhr geöffnet.

Autorenlesung

 

Christian Humberg: Der alte Mann und das Netz - Mein Vater entdeckt das Internet

 

Liebe Bücherfreunde, ich freue mich sehr, auf unserer ersten Veranstaltung den Mainzer Schriftsteller Christian Humberg begrüßen zu dürfen, der aus seinem bei Goldmann erschienenen Buch DER ALTE MANN UND DAS NETZ lesen und ein wenig über die Entstehung des Werks erzählen wird. Nach der Lesung haben Sie die Möglichkeit, das Buch zu erwerben und es sich vom Autor signieren zu lassen.

Die Lesung findet am 17. November um 15 Uhr im Hunstiger Dorfhaus statt. (Hermann-Kind-Str. 35a, 51645 Gummersbach-Hunstig) Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt kostet 7 Euro. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Der alte Mann und das Netz, Cover: Goldmann
Christian_Humberg_Portrait.jpg

Christian Humberg verfasst Romane, Comics, Theaterstücke und Sachbücher für Kinder und Erwachsene; zudem arbeitet er als Literaturübersetzer und
Lektor. Seine Werke wurden bereits in mehr als ein halbes Dutzend Sprachen übersetzt und vielfach für die Bühne adaptiert, seine Kolumnen erscheinen bundesweit in der Presse sowie im S.Fischer-Verlag und bei SYFY. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse erhielt der erfolgreiche
Publizist im Oktober 2015 den Deutschen Phantastik-Preis. Humberg lebt vor einem PC-Monitor, der ihm die Sicht auf den Mainzer Dom versperrt.
Webseite: www.christian-humberg.de

Christian Humberg, Foto: Sven Nieder, Daun www.sven-nieder.de