Suche
  • anikasbuecherbude

Vielen Dank für einen tollen Nachmittag!

Liebe Bücherfreunde,

was soll ich sagen? Die erste Lesung, die im Rahmen von Anikas Bücherbude stattfand, war ein voller Erfolg. Zahlreiche neugierige Besucher fanden sich am 17. November im Hunstiger Dorfhaus ein, um Christian Humberg, der aus Mainz angereist war, aus seinem Roman "Der alte Mann und das Netz - Mein Vater entdeckt das Internet" (Goldmann Verlag) lesen zu hören. Und schon nach wenigen Minuten hallte immer wieder Gelächter durch den gut gefüllten Raum. Die Geschichte, wie Humbergs Vater erste Annäherungsversuche mit dem Internet unternimmt und sich für den Kauf eines Computers sowohl in große Elektromärkte und als auch in skurrile kleine Hinterhoflädchen wagt, löste bei den begeisterten Zuhörern mehr als nur ein Schmunzeln aus. Im anschließenden Gespräch mit dem Autor kamen dann aus dem Publikum viele spannende Fragen zum Beruf des Schriftstellers und zur Buchbranche im Allgemeinen. Knapp zwei Stunden ging das Programm. Danach signierte Humberg jede Menge Bücher und stand für auch noch mal für persönlichere Gespräche unter vier Augen zur Verfügung.

Ich freue mich sehr darüber, dass dieses kulturelle Angebot mit so viel Begeisterung aufgenommen wurde. Das macht richtig Lust darauf, in Zukunft weitere Veranstaltungen dieser Art zu planen. Die nächste ist tatsächlich schon in Arbeit und wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 stattfinden. Alle, die sich für den Beruf des Übersetzers und Schriftstellers interessieren und gerne mal einen Blick hinter die Kulissen des Arbeitsalltags in diesem Beruf werfen wollen, können sich den Zeitraum schon mal grob vormerken. Weitere Informationen und ein konkreter Termin folgen dann demnächst.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Zuhörer, die die Lesung zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.



15 Ansichten