Suche
  • anikasbuecherbude

Christian Humberg liest in Hunstig: Anikas Bücherbude präsentiert erste Autorenlesung

Liebe Bücherfreunde,

bald ist es endlich so weit. In einer Woche findet die erste Lesung statt, die Anikas Bücherbude mit der freundlichen Unterstützung des Gemeinnützigen Vereins von Hunstig und Umgebung e.V. organisiert hat.


Der preisgekrönte Schriftsteller Christian Humberg aus Mainz liest am Sonntag, dem 17. November, um 15 Uhr im Dorfhaus Hunstig aus seinem humorvollen Roman Der alte Mann und das Netz – Mein Vater entdeckt das Internet, der im Goldmann-Verlag erschien. Humberg kommt auf Einladung von Anikas Bücherbude und eröffnet mit dieser ersten Lesung das erweiterte kulturelle Angebot rund um die Bude. Ich würde mich freuen, auf der Veranstaltung viele Bücherfreunde begrüßen zu dürfen. Wir möchten Ihnen gemeinsam einen unterhaltsamen und schönen Nachmittag präsentieren und hoffen, dass wir damit Ihre Begeisterung für derartige Veranstaltungen wecken, damit noch viele weitere folgen können.


Christian Humberg schreibt seit Ende der 1990er Jahre für Leser aller Altersklassen und hat neben Kinderbüchern, Theaterstücken und Sachtiteln auch Romane für Erwachsene vorgelegt. 2015 erhielt der studierte Buchwissenschaftler und gelernte Journalist anlässlich der Frankfurter Buchmesse den „Deutschen Phantastik-Preis“. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die von der Stiftung Lesen empfohlenen Kinderbuchreihen „Sagenhaft Eifel!“ und „Drachengasse 13“ sowie die international gefeierte Trilogie „Star Trek – Prometheus“. In Der alte Mann und das Netz beschreibt er mit viel Witz und Charme, wie sein Rentnervater Horst erste wacklige Gehversuche im World Wide Web unternahm. Im Anschluss an die Lesung im Dorfhaus Hunstig steht Humberg gern für Gespräche zur Verfügung. An seinem Büchertisch können ausgewählte Werke zudem signiert erworben werden.


0 Ansichten