Suche
  • anikasbuecherbude

Bücherhamstern - oder: Die Kunst des Tsundoku

Liebe Bücherfreunde,

mittlerweile gibt es in den meisten Läden wieder Toilettenpapier, sodass die Zeit der fragwürdigen Hamsterkäufe nun hoffentlich vorbei ist. Allerdings gibt es auch Dinge, die man in jeder Situation hamstern kann, nicht aus Notwendigkeit, sondern weil es Spaß macht, sie zu sammeln und um sich zu haben. Und weil man einfach nie genug davon haben kann. Bücher zum Beispiel. Ich selbst bin für meine Büchersammelleidenschaft bekannt und habe mehr, als ich vermutlich je lesen kann. Und das ist auch gut so. Für dieses Phänomen gibt es sogar einen hübschen Ausdruck, nämlich den japanischen Begriff Tsundoku. Das bedeutet, dass man sich generell mehr Bücher anschafft, als man lesen kann. Bei manchen hat man noch nicht einmal vor, sie zu lesen, man möchte sie nur um sich haben. Das mag erst einmal seltsam klingen, aber ich kann dieses Gefühl gut nachvollziehen. Wenn ich von Büchern umgeben bin, fühle ich mich wohl. Sie beruhigen mich und strahlen eine Gemütlichkeit aus, die ich sehr genieße. Natürlich sollte man seine Bücher auch lesen - gerade momentan, wo viele andere Freizeitaktivitäten wegfallen -, aber es ist keine Schande, sich ein paar mehr anzuschaffen, als man braucht. Wenn auch Sie sich mit Büchern umgeben möchten, um sie zu lesen oder einfach nur zu haben, schauen Sie gerne mal wieder in Anikas Bücherbude vorbei. Hier können Sie nach Herzenslust hamstern, so viel Sie mögen. Es sind genug Bücher für alle da.


0 Ansichten